• Banner_original

Jebenhausen schließt Saison mit verdientem Auswärtserfolg in Langenbeutingen ab

Trotz sommerlicher Temperaturen und langer Anfahrt war das Team um Uwe van der Meulen hochmotiviert, auch am letzten Spieltag der Landesliga 1 die drei Punkte mit nach Jebenhausen zu nehmen. Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend, wenn auch in der Anfangsphase der Partie die mangelnde Konsequenz im Torabschluss eine frühe Führung verhinderte. In der 20. Minute hämmerte die schön freigespielte Erja Bredow einen Schuss weit über das Tor. Zwei Minuten später war das vermeintliche Führungstor gefallen, nachdem ein Abpraller der Torspielerin von Mona Vogel ins Tor eingeschoben wurde – doch der Schiedsrichter entschied zur Überraschung aller beteiligten Spielerinnen auf Abseits und gab den Treffer nicht. Aufgrund vieler strittiger Entscheidungen des Schiedsrichters wurde die Stimmung aufgeheizt und das Spiel immer hektischer. So kam es durch ein Foul in der 30. Minute an Sabrina Mulke zum fälligen Strafstoß, der zunächst von der Gefoulten selbst verwandelt wurde, der Schiedsrichter ließ den Strafstoß jedoch wiederholen, weil Spielerinnen zu früh in den Strafraum gerannt waren. Die Wiederholung des Strafstoßes erledigte dann wiederum Sabrina Mulke zur verdienten Führung für die Meistermannschaft aus Jebenhausen. Die Gäste machten dann weiter Druck und konnten 2 Minuten später nach einem Eckball von Malin Bredow durch einen Kopfballtreffer von Leonie Thielmann die Führung auf 2:0 ausbauen. Die sehr zerfahrene Begegnung wurde weiterhin von den Filstälerinnen dominiert, ein weiterer Treffer fiel aber nicht mehr vor der Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kam dann aber Langenbeutingen zunächst aufgrund einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters wieder ins Spiel. Nach einem klaren Foulspiel an einer Abwehrspielerin der Jebenhäuser Mannschaft entschied der Schiedsrichter auf Weiterspielen, so dass die Heimmannschaft auf 1:2 verkürzen konnte. Jebenhausen wollte aber unbedingt die drei Zähler aus dieser Begegnung und blieb weiter engagiert. Aus dem Mittelfeld heraus wurde dann nach schönem Kombinationsfußball von Erja Bredow (63.) das 3:1 erzielt. Durch kleinliche Entscheidungen des Unparteiischen sammelten die Filstälerinnen dann Karte um Karte, letztendlich führte das dazu, dass Nina Torras-Piqué nach einem fair geführten Zweikampf mit gelb-rot vorzeitig das Spielfeld verlassen musste. Letzen Endes blieb es beim 1:3 Auswärtserfolg und die Jebenhäuserinnen beendeten die Saison mit 13 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten und einer Tordifferenz von 96:16 und steigen damit verdient in die Verbandsliga auf. Auch für den Coach Uwe van der Meulen war es die letzte Partie, da der Meistertrainer sein Engagement in Jebenhausen nach dieser Saison beendet. Die Mannschaft bedankt sich bei allen treuen Unterstützern und freut sich darauf, in der ersten Verbandsligasaison für den TVJ viele Fans wieder am Spielfeldrand begrüßen zu dürfen.

TVJ: Staudenmayer – Weiß, Vogel (73. Wolff), Graf, Law-Grünwald, Walker (31. Torras-Piqué), M. Bredow ( 80. Woitke), Esposito, E. Bredow, Mulke, Thielmann (58. Miller).

Sponsoren

RUF UNS AN!
0176/10528532
info@sg-09.de
Jebenhausen
Schelmenwasen 3 73035 Göppingen
Bezgenriet
Waldstr. 22
73035 Göppingen

Back to top

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.