• Banner_original

Jebenhausen mit Kantersieg in Erdmannhausen

Schon von Beginn an setzte der ersatzgeschwächte Tabellenführer aus Jebenhausen die Akzente in dem Spitzenspiel der Landesliga 1 – Erja Bredow scheiterte bereits wenige Sekunden nach dem Anpfiff der Begegnung an der Torhüterin der Heimmannschaft. Auch in der 9. Minute fand ein Angriff der Gäste nach Abschluss von Nina Torras-Piqué noch nicht den Weg ins Tor. In der 10. Minute war es dann soweit: nach einem schönen Spielzug konnte Malin Bredow mit dem Führungstreffer für die Gäste die verdiente Führung erzielen. Schon 3 Minuten später musste die Heimtorhüterin erneut hinter sich greifen, als Malin Bredow erneut nach schönem Zuspiel das 2:0 für die Favoritinnen erzielen konnte. Ihren lupenreinen Hattrick vollendete Malin Bredow in der 28. Minute mit einem Freistoßtreffer. Weitere Möglichkeiten wurden in der ersten Halbzeit leider von sämtlichen Offensivspielerinnen der Gastmannschaft vergeben oder von der Torhüterin pariert, so dass es mit dem hochverdienten Spielstand von 0:3 für die Gäste in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit kam Erdmannhausen zwar deutlich aggressiver aus der Kabine, die einzige sich ergebende Möglichkeit wurde aber von der ansonsten wenig geprüften Mia Staudenmayer zunichte gemacht. In der 56. Minute schraubte die Top-Stürmerin der Jebenhäuser Mannschaft, Sabrina Mulke, mit einem sehenswerten Treffer das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Erdmannhausen fand nicht mehr ins Spiel und hatte zunehmende Abstimmungsprobleme in der Mannschaft, die es Gästen leicht machte, das Spiel nach ihrem Willen zu gestalten. Aus dieser Überlegenheit heraus fiel dann das 5:0 für die Gäste nach schöner Flanke von Sabrina Mulke wiederum durch Malin Bredow (59.). Schon in der 63. Minute erzielte Sabrina Mulke nach einem Eckball durch Malin Bredow das 0:6. Jebenhausen zeigte trotz des eindeutigen Spielstands enorme Spielfreude und beherrschte das Spiel nach Belieben. So kam es nach etlichen weiteren Einschussmöglichkeiten dann noch zum 7:0 für die Gäste, diesen Treffer erzielte Sabrina Mulke durch einen Schuss aus dem 16er (71.). Nach dem spielerisch enttäuschenden Auftritt in Ellwangen unter der Woche war der Trainer Uwe van der Meulen mit dem Spiel dieses Mal vollkommen zufrieden. Jebenhausen führt weiterhin die Tabelle der Landesliga 1 mit aktuell 10 Punkten Vorsprung bei noch 5 verbleibenden Spieltagen an.

TVJ: Staudenmayer – Weiß, Vogel, Law-Grünwald, Walker, Wolff, M. Bredow, E. Bredow (73. Woitke), Mulke, Thielmann, Torras-Piqué.

Sponsoren

RUF UNS AN!
0176/10528532
info@sg-09.de
Jebenhausen
Schelmenwasen 3 73035 Göppingen
Bezgenriet
Waldstr. 22
73035 Göppingen

Back to top

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.